Sicherheit und Gesundheitsschutz in Hallen- und Freibädern

Typische Gefährdungs- und Belastungsschwerpunkte in den von öffentlicher Hand geführten Hallen-, Frei-, Natur- und Erlebnisbädern sind die Einrichtungen zur Aufbereitung und Desinfektion von Schwimmbeckenwasser, rutschige Bodenbeläge in nassbelasteten Barfußbereichen und deren Reinigung sowie das in verstärktem Maße der Sonnenstrahlung ausgesetzt sein bei der Aufsicht in Frei- und Naturbädern.

Diesen gilt es durch gezielte, auf die spezifischen Belange der Bäder abgestimmte, Maßnahmen zur Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu begegnen.

Informationen zu Sicherheit und Gesundheitsschutz aus dem Sachgebiet „Bäder“

Sammlung von wichtigen vom Sachgebiet beantworteten Fachfragen.

Nach Arbeitsbereichen und Tätigkeiten gegliederte Tabellen der DGUV Information 207-018 zur Gefährdungsbeurteilung als bearbeitbare Exel-Datei.



Praxisbeispiel zur TRGS 460 „Handlungsempfehlung zur Ermittlung des Standes der Technik“ zur Desinfektion von Beckenwasser in öffentlichen Schwimmbädern.

Abschlussbericht über die Ermittlung der Gefahrstoffexpositionen bei Saunaaufgüssen.