Datenschutzerklärung der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen (UK NRW)

Diese Erklärung informiert Sie entsprechend Art. 13, 14 DS-GVO i.V.m. §§ 82, 82a SGB X über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten oder Sozialdaten beim Aufruf der Internetseiten der UK NRW, bei der Nutzung unserer Web- Angebote sowie bei der Kontaktaufnahme mit der UK NRW.

Informationen zur Datenverarbeitung bei der gesetzlichen Aufgabenwahrnehmung für Versicherte und weitere am Verwaltungsverfahren beteiligte Personen finden Sie hier.

Informationen zur Datenverarbeitung bei der gesetzlichen Aufgabenwahrnehmung gegenüber Unternehmen/ Privathaushalten (Bereich Mitglieder und Beitrag) finden Sie hier.

Informationen zur Datenverarbeitung bei der gesetzlichen Aufgabenwahrnehmung gegenüber Personen, die Angebote der Präventionsleistung „Qualifizierung“ nutzen (z.B. Seminare, Medien, Ausbildung Erste-Hilfe) finden Sie hier.

Informationen zur Datenverarbeitung für Vertragspartner/ Bieter/ Dienstleister finden Sie hier.

Personenbezogene Daten sind Angaben zu einer Person, die dazu genutzt werden können, identitätsbezogene Informationen zu erfahren, wie zum Beispiel Name, Adresse, Anschrift, Telefonnummer. Informationen, die nicht mit Ihrer Identität in Verbindung gebracht werden können (wie zum Beispiel die Anzahl der Nutzer unserer Webseiten) fallen nicht darunter.
Sozialdaten sind personenbezogene Daten, die von der UK NRW im Hinblick auf ihre gesetzlichen Aufgaben verarbeitet werden. Hierzu zählen betriebs- oder geschäftsbezogene Daten, auch von juristischen Personen, die Geheimnischarakter haben.

I.    Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch die:
Unfallkasse Nordrhein-Westfalen (UK NRW)
Sankt-Franziskus-Str. 146
40470 Düsseldorf

Der Datenschutzbeauftragte ist unter der o.g. Anschrift beziehungsweise unter datenschutz@unfallkasse-nrw.de erreichbar.

II.    Erhebung und Dauer der Speicherung personenbezogener Daten, Art und Zweck der Verarbeitung sowie Rechtsgrundlagen

1.    Beim Besuch der Internetseite

Beim Aufrufen unserer Internetseite www.unfallkasse-nrw.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Jeder Zugriff auf unseren Internetseiten und jeder Abruf einer auf den Internetseiten hinterlegten Datei wird automatisch protokolliert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name und URL der abgerufenen Datei
  • übertragene Datenmenge
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL)
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen, statistischen Zwecken

Diese Daten können grundsätzlich keiner bestimmten Person zugeordnet werden. Eine Zusammenführung mit anderen Datenquellen wird nicht durchgeführt. Die Daten werden nach einer statistischen Auswertung gelöscht.

2.    Cookies und Analysedienste

Die im Folgenden aufgeführten und von uns eingesetzten Cookies und Analysedienste werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO durchgeführt. Mit den zum Einsatz kommenden Tracking-Maßnahmen wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unserer Webseite sicherstellen. Zum anderen setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Interessen sind als berechtigt im Sinne der vorgenannten Vorschrift anzusehen.

Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen unter anderem die Wiedererkennung des Internet-Browsers.

Die UK NRW nutzt das folgende Tracking-Tool:

Matomo
Auf unserer Website werden unter Einsatz der Webanalysedienst-Software Matomo (www.matomo.org - bisher piwik), einem Dienst des Anbieters InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland, („Matomo“) Daten gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können zum selben Zweck pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und ausgewertet werden.

Die mit der Matomo-Technologie erhobenen Daten (einschließlich Ihrer pseudonymisierten IP-Adresse) werden auf unseren Servern verarbeitet.

Die durch das Cookie erzeugten Informationen im pseudonymen Nutzerprofil werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit für die Zukunft widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten erhebt. Bitte beachten Sie, dass die vollständige Löschung Ihrer Cookies zur Folge hat, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

Klicken Sie hier (https://matamo.org/docs/privacy/), damit Ihr Besuch nicht mehr erfasst wird.

3.    Nutzung von Angeboten auf der Website/ Registrierung

Für die Nutzung unserer Angebote, erheben wir personenbezogene Daten in unterschiedlichem Umfang. Es unterliegt Ihrer freien Entscheidung, ob Sie Ihre Daten eingeben. Nutzerprofile werden nicht erstellt.

Dies betrifft

  • den Newsletter von infoplus per E-Mail,
  • Bestellvorgänge von Broschüren und Informationsangeboten,
  • die Buchung von Seminaren,
  • die Online-Anmeldung Ihres Privathaushalt zur Mitgliedschaft (Haushaltshilfen Anmeldungen, -Änderungsmitteilungen oder –Einzugsermächtigungen) und
  • die elektronische Unfallanzeige.

Teilweise ist auch die Eröffnung eines persönlichen Zugangs auf den Seiten der UK NRW (Registrierung) erforderlich. Auch hierfür benötigen wir personenbezogene Daten in unterschiedlichem Umfang, um Ihnen einen Zugang zu den von Ihnen gewünschten Angeboten zu ermöglichen.
Es ist selbstverständlich möglich, Ihren Account vollständig zu löschen. Dazu schreiben Sie uns bitte eine E-mail an webmaster@unfallkasse-nrw.de

Das Löschen des Accounts ist dabei ein endgültiger Vorgang und kann nicht widerrufen werden. Dabei werden alle im Profil hinterlegten Daten gelöscht.

4.    Bei der Anmeldung für den infoplus Newsletter

Sofern Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO ausdrücklich eingewilligt haben, verwendet der Verlag Kompart, der den Newsletter im Auftrag der UK NRW erstellt und versendet, Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse dafür, Ihnen regelmäßig den infoplus Newsletter zu übersenden.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich und Ihre Einwilligung können Sie jederzeit formlos für die Zukunft widerrufen (jeweils per E-Mail an infoplus@kompart.de).

5.    Bei der Bestellung von Broschüren und Informationsangeboten

Bei Bestellungen von Broschüren und Informationsangeboten benötigen wir die Angabe einer gültigen Mitgliedsnummer, des Firmennamens, des Namens, der Anschrift, der Telefonnummer sowie der E-Mail-Adresse, um die Anfrage einer konkreten Person und einem Mitgliedsbetrieb zuordnen zu können und die postalische Zusendung sowie die Anrufmöglichkeit bei Rückfragen zu gewährleisten.
Geschäftspartner als Auftragnehmer der UK NRW erhalten Ihre Daten nur zum Zweck der endgültigen Abwicklung von Bestellvorgängen. Außerhalb anonymisierter Statistiken dürfen unsere Geschäftspartner keinerlei Gebrauch von Ihren Daten machen. Sie können auch dieser Verwendung Ihrer Daten jederzeit mündlich oder schriftlich widersprechen.
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Bestellung von Broschüren und Informationsangeboten dient der gesetzlichen Aufgabenwahrnehmung der UK NRW nach § 199 Abs. 1 S. 2 Nr. 5 SGB VII.

6.    Bei der Buchung von unseren Seminaren und Veranstaltungen

Zur Online-Buchung von Seminaren und Veranstaltungen müssen Sie sich zunächst registrieren. Hierzu werden die allgemeinen Veranstaltungsdaten (Termin, Ort) und Ihre individuelle Auswahl an Teilveranstaltungen (Plenen, Workshops, Seminare etc.) gemeinsam mit den nachfolgenden persönlichen Daten erhoben und gespeichert: Anrede, Vor- und Nachname, Arbeitgeber mit Betriebsanschrift, Telefonnummer,  E-Mail-Adresse, Funktion im Betrieb sowie Angaben zur anmeldenden Dienststelle. Weiterhin werden folgende Daten erhoben und gespeichert, wenn Sie dazu freiwillig Einträge vornehmen: Titel, UK NRW-Mitgliedsnummer, Abteilung sowie Telefax.

Die Daten werden von der UK NRW zum Zweck der ordnungsgemäßen Organisation der Veranstaltung (Tagungsunterlagen, Raumplanung, Abrechnung, gegebenenfalls Zimmerreservierung etc.) verarbeitet.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit UK NRW-Veranstaltungen dient der gesetzlichen Aufgabenwahrnehmung der UK NRW nach § 199 Abs. 1 S. 2 Nr. 5 SGB VII.

Im Rahmen der Organisation einer Veranstaltung können auch Drittunternehmen (Veranstaltungsdienstleister und Hotels) eingebunden sein. In diesem Fall übermittelt die UK NRW Ihre oben genannten personenbezogenen Daten an das Drittunternehmen, das die Daten ausschließlich zum Zweck der Veranstaltungsorganisation verarbeitet und nutzt. Das Drittunternehmen ist vertraglich zur Einhaltung des Datenschutzes verpflichtet.

Um eine unbefugte Teilnahme nichtangemeldeter Personen auszuschließen und Teilnahmenachweise erstellen zu können, erhalten auch Auftragnehmende der UK NRW (zum Beispiel Dozenten, Dozentinnen, Kongressagenturen) Namensangaben der Teilnehmenden. Dozenten, als Auftragnehmer der UK NRW, erhalten Namensangaben der Teilnehmer, um eine unbefugte Teilnahme nichtangemeldeter Personen auszuschließen und um die Teilnahmenachweise zu erstellen.

Eine Weitergabe Ihrer Daten an weitere Dritte erfolgt nicht.

Nach Abschluss einer Veranstaltung werden Sie – wenn für die entsprechende Veranstaltung relevant – von der UK NRW per E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse darüber benachrichtigt, dass Teilnahmezertifikate und eventuell Tagungsmaterialien zum Download bereitgehalten werden. Dieser E-Mail kann die UK NRW auch Befragungen zur Evaluation einer Veranstaltung oder zur Wirksamkeit von Präventionsmaßnahmen beifügen. Die Teilnahme an derartigen Befragungen ist selbstverständlich freiwillig.
Die können Ihre Einwilligung jederzeit formlos widerrufen. Sofern Sie Ihre Einwilligung widerrufen möchten oder eine Löschung Ihrer Daten wünschen, wenden Sie sich bitte über die folgende E-Mail-Adresse an die UK NRW:
seminare.rheinland@unfallkasse-nrw.de bzw. seminare.westfalen.lippe@unfallkasse-nrw.de

7.    Online-Anmeldung Ihres Privathaushalt zur Mitgliedschaft (Haushaltshilfen Anmeldungen, -Änderungsmitteilungen oder –Einzugsermächtigungen)

Bei der Anmeldung Ihrer Haushaltshilfen benötigen wir die Angabe von Kontaktdaten sowie Informationen zum Beschäftigungsverhältnis , um die Anmeldung vornehmen zu können. Bei der Änderungsmitteilung benötigen wir die entsprechend zu ändernden Daten.  Zur Erteilung einer Einzugsermächtigung werden zudem Zahlungsinformationen, wie ihre Bankverbindung, erhoben.
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Haushaltshilfen dient der gesetzlichen Aufgabenwahrnehmung der UK NRW nach § 199 Abs. 1 S. 2 Nr. 3 SGB VII.

Informationen zur Datenverarbeitung bei der gesetzlichen Aufgabenwahrnehmung gegenüber Unternehmen/ Privathaushalten (Bereich Mitglieder und Beitrag) finden Sie hier.

8.    Elektronische Unfallfallanzeige

Für die Mitgliedsbetriebe der ehemaligen Landesunfallkasse Nordrhein-Westfalen sowie alle Einrichtungen der Schülerunfallversicherung besteht die Möglichkeit die Unfallanzeige elektronisch zu übermitteln. Zur Nutzung einer elektronischen Unfallanzeige müssen Sie sich zunächst über Ihre Zugangsdaten anmelden. Diese haben Sie im Vorfeld von uns erhalten. 

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der elektronischen Unfallanzeige dient der gesetzlichen Aufgabenwahrnehmung der UK NRW nach § 199 Abs. 1 S. 2 Nrn. 1 und 2 SGB VII. Es besteht eine Pflicht zur Anzeige eines Versicherungsfalls durch die Unternehmer nach § 193 SGB VII. Die Nutzung einer elektronischen Anzeige ist jedoch freiwillig, es handelt sich lediglich um ein Serviceangebot.

Informationen zur Datenverarbeitung bei der gesetzlichen Aufgabenwahrnehmung für Versicherte und weitere am Verwaltungsverfahren beteiligte Personen finden Sie hier.

9.    Nutzung unseres Kontaktformulars zur Ideen- und Beschwerdeabgabe

Zur Abgabe von Ideen oder Beschwerden bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Website bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe eines Namens erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stamm. Freiwillig können Sie angeben, ob es sich um eine Anregung, Kritik, eine Beschwerde, Lob/ Dank oder Sonstiges handelt. Außerdem sind folgende persönliche Angaben freiwillig möglich: Adresse, Telefonnummer, Faxnummer, E-Mail-Adresse, Aktenzeichen und ein Feld um den zugrunde liegenden Sachverhalt zu schildern.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung.

Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit formlos für die Zukunft widerrufen (per E-Mail an webmaster@unfallkasse-nrw.de).

10.    E-Mail-Kommunikation

Die UK NRW ist ebenfalls per E-Mail erreichbar. Jedoch ist eine Datenübertragung per E-Mail derzeit unsicher und daher vor allem für allgemeine Anfragen geeignet. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass auf diesem Wege übermittelte Daten von Unbefugten gelesen, kopiert, verändert oder gelöscht werden. Wir antworten per E-Mail, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse eingetragen haben. Sofern Sozialdaten betroffen sind, dürfen wir Ihre Anfragen nicht per E-Mail beantworten, sondern nutzen weiterhin den Postweg. Nur auf diese Weise sind die Authentizität und die Vertraulichkeitsichergestellt. Wir empfehlen Ihnen, Sozialdaten oder andere vertrauliche Informationen nicht per E-Mail zu senden.

III.    Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

Ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung geben wir Ihre Daten nicht an Institutionen weiter, die nicht zu unseren Geschäftspartnern gehören. Nur soweit wir gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet sind, werden wir Ihre Daten an auskunftsberechtigte Stellen übermitteln.
Eine Übermittlung an ein Land außerhalb der Europäischen Union bzw. an ein Land ohne angemessenes Datenschutzniveau oder an eine internationale Organisation findet nicht statt.

IV.    Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DS-GVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, verlangen;
  • gemäß Art. 16 DS-GVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DS-GVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird oder die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen oder wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen;

    Möchten Sie von Ihren Betroffenenrechten Gebrauch machen, können Sie Ihre Anfrage an die nachfolgende E-Mail richten webmaster@unfallkasse-nrw.de.
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit formlos widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

    Möchten Sie Ihre Einwilligung widerrufen, können Sie Ihren Widerruf an die nachfolgende E-Mail richten webmaster@unfallksse-nrw.de.
  • gemäß Art. 77 DS-GVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die LDI NRW wenden:

Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Tel.: 0211/38424-0
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de


V.    Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.
Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an webmaster@unfallksse-nrw.de.

VI.    Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.
Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

VII.    Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand 25.Mai 2018.
Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit  aufgerufen und ausgedruckt werden.