Sicherheit und Gesundheitsschutz in Kulturbetrieben

Foto: pitopia, Lupico

Zu den "Kulturbetrieben" gehören von öffentlicher Hand oder von primär öffentlich geförderten Stiftungen geführte

  • Museen, Sammlungen, Ausstellungen,

  • Archive

  • Bibliotheken

  • Historische Bauten und Denkmäler

  • Theater und Orchester

  • Archäologische Ausgrabungen

  • Messebetriebe

  • Mehrzweckhallen

  • Schulaulen und Bürgerhäuser

Typische Gefährdungs- und Belastungsschwerpunkte in den Kulturbetrieben sind der Umgang mit Gefahrstoffen in den Restaurierungs- und Theaterwerkstätten, der Auf- und Abbau sowie der Transport von Ausstellungen und Bühnenbildern, der Umgang mit mikrobiell kontaminiertem Archivgut, der Einsturz von Gruben und Gräben sowie der Einsatz von Erdbaumaschinen bei archäologischen Ausgrabungen und die Verwendung von Bühnentechnik sowie gefährliche szenische Vorgänge in Theatern und Versammlungsstätten.
Diesen gilt es durch gezielte, auf die spezifischen Belange der Kulturbetriebe abgestimmte, Maßnahmen zur Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu begegnen.

Werkstätten der Kulturbetriebe – Prävention vor Gefahrstoffen, Biostoffen, Lärm und Vibration

In den Werkstätten der Kulturbetriebe werden unter anderem Holz, Metall, sowie Farben und Lacke verarbeitet und Gefahrstoffe gelagert.

Informationen zum Schutz von Leben und Gesundheit der Beschäftigten beim Umgang mit Gefahrstoffen, Biostoffen und bei den oftmals einhergehenden Einwirkungen von Lärm und Vibrationen in den Werkstätten stehen Ihnen im virtuellen Werkstatt- und Lagerbereich (auf das Bild klicken) übersichtlich zur Verfügung. Er beschreibt die wesentlichen Vorschriften und Regeln für Sicherheit und Gesundheitsschutz und unterstützt die Kulturschaffenden bei der sicherheitsgerechten Gestaltung und dem sicheren Arbeiten in den Werkstatt- und Lagerräumen.

Informationen zu Sicherheit und Gesundheitsschutz aus dem Sachgebiet „Bühnen und Studios“

Liste ermächtigter Sachverständiger für die Prüfung von sicherheits- und maschinentechnischen Einrichtung, die im Theater- und Veranstaltungsbereich Verwendung finden.

Ermächtigte Sachverständige

DGUV Information 215-310
Sicherheit bei Veranstaltungen und Produktionen
Leitfaden für Theater, Film, Hörfunk, Fernsehen, Konzerte, Shows, Events, Messen und Ausstellungen

DGUV Information 215-313
Lasten über Personen
Sicherheit bei Veranstaltungen und Produktionen von Fernsehen, Hörfunk, Film, Theater, Messen, Veranstaltungen