Veranstaltungskategorie

01 - Bereichsübergreifende Seminare

Thema

Ausbildung von betrieblichen psychologischen Erstbetreuenden (bpE) bei traumatischen Ereignissen

Zielgruppen

Beschäftigte, die im Auftrag ihres Unternehmens als betr. psych. Erstbetreuende tätig werden sollen

Inhalt

  • Grundlagen der akuten Traumatisierung
  • Folgen und Auswirkungen traumatischer Ereignisse auf Betroffene
  • Umgang mit akut traumatisierten Menschen - Umgang mit der eigenen Ohnmacht und Hilflosigkeit (Falldemonstration)
  • Psychologische Erste Hilfe (Übungen)
  • Grundlagen der Gesprächsführung, Aktivierung der Selbstheilungskräfte, Psychoeduktion, Stabilisierung
  • Weitere Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene - Was wirkt? Was wirkt nicht?
  • Psychohygiene und Selbstfürsorge

Hinweise

Drohungen, verbale und tätliche Angriffe, Überfälle oder schwere Unfälle: Immer wieder können Beschäftigte in öffentlichen Verwaltungen traumatisierenden Ereignissen ausgesetzt sein, die in der Folge zu psychischen Erkrankungen, Arbeits- und Berufsunfähigkeit führen können. Um solche Traumafolgestörungen zu vermeiden, ist eine frühzeitige psychologische Erstbetreuung sinnvoll. Dieses Seminar vermittelt Ihnen die Grundlagen der betrieblichen psychologischen Erstbetreuung nach den Standards der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV-Information 206-023). Sie sind dadurch in der Lage, psychologische Erstbetreuung bei traumatischen Ereignissen zu leisten. Für einen erfolgreichen Einsatz von betrieblichen psychologischen Erstbetreuenden ist ein betriebsspezifisches Gesamtkonzept für Notfälle erforderlich.

Seminar­nummer Termin Ort Verantwortliche Person
Noch wenige Plätze frei 22-8-11-082 16.08.2022
bis
18.08.2022
10:00 - 16:45
09:00 - 16:45
09:00 - 12:30
Münster Ina Sieler


Sie benötigen weitere Informationen?
Wir helfen Ihnen gerne.
*Pflichtfeld