Pressemitteilungen der Unfallkasse NRW

Pflege zu Hause? Zwistigkeiten in der Familie?

[22.08.2011] Leider kommt es immer wieder vor, dass die Versorgung pflegebedürftiger Menschen zu Hause zu Zwistigkeiten innerhalb der Familie führt. Wer übernimmt welche Aufgaben? Wer kann sich wie stark in die Pflege einbringen? Warum tue ich mehr als die anderen?
Wenn solche Situationen entstehen, solche Fragen aufkommen, kann es sinnvoll sein, sich als Familie Hilfe von „außen“ zu holen.
Leider sind bisher nur wenige Institutionen auf die spezielle Thematik „häuslicher Pflegesituationen“ ausreichend eingestellt.
Im Rahmen des Projekts „Neuheit für Pflege – Netzwerk zum Gesundheitsschutz nicht erwerbsmäßig Pflegender“ wurde ein Seminar entwickelt, in dem Beraterinnen und Berater aus pflegerischen Zusammenhängen entsprechend geschult werden.

Das erste Seminar wurde nun erfolgreich von der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen durchgeführt. Unter den ersten Teilnehmerinnen waren auch Mitarbeiterinnen von Prokjektkooperationspartnern aus Solingen. Somit steht nun in Solingen das Angebot „Moderation von Konfliktgesprächen in Familien im Rahmen von Pflegebedürftigkeit“ zur Verfügung. Ansprechpartnerinnen hier sind:

Frau Claudia Berbuer:  Telefon 02 12 / 2 30 38 – 0
(Evangelische Altenhilfe Wald • Gemeinnützige Gesellschaft mbH, Corinthstraße 16-18, 42719 Solingen)
Frau Annelie Gilles: Telefon 0212 / 2 33 65 - 0
(Friedrichshof Solingen e.V., Friedrichstr. 1-3, 42655 Solingen) Unsere Pressemitteilung können Sie hier im pdf-Format herunterladen: Pressemitteilung Weiterführende Informationen für pflegende Angehörige finden Sie auch im Gesundheitsdienstportal