Pressemitteilungen der Unfallkasse NRW

Neue Broschüre: Brandschutz im Schulbau

Titelbild der Broschüre Brandschutz im Schulbau
[04.01.2018]

Die Unfallkasse NRW hat gemeinsam mit dem Bund Deutscher Architekten BDA, der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft, der Technischen Universität Kaiserslautern und dem Verband Bildung und Erziehung (VBE) eine neue Broschüre zum Thema „Brandschutz im Schulbau – Neue Konzepte und Empfehlungen“  herausgegeben.
Die Empfehlungen unterstützen die pädagogischen Forderungen nach flexiblen Raumkonzepten und stehen somit im Kontext der Leitidee der Guten gesunden Schule.

Zukunftsorientierte Schulen erfordern neue Raumkonzepte

Aufgrund neuer pädagogischer Herausforderungen u.a. hinsichtlich Inklusion und individueller Förderung haben sich auch die räumlichen Anforderungen geändert.
Für die neuen pädagogischen Konzepte werden flexible und offene Raumstrukturen gewünscht, die ein Lernen in verschiedenen Settings ermöglicht. Lerncluster und Lernlandschaften sind prototypische Organisationsformen, die sich jedoch mit den bestehenden Vorschriften nur schwierig umsetzen lassen, da diese auf dem klassischen Flur-Schulen-Konzept beruhen. Somit besteht ein hoher Bedarf die bestehenden Brandschutzvorschriften den neuen Bedürfnissen anzupassen.

Neue Brandschutzregelungen als Chance für zukunftsfähige Schulbauten

Schulträger und Kommunen scheuen sich derzeit oft vor zeitaufwändigen Abstimmungen für den Brandschutz, da eine genehmigungsfähige Planung häufig erst durch individuelle Risikobetrachtungen sowie aufwändige Kompensationen oder funktionale Einschränkungen erreicht wird. Da derzeit viele Schulneubauten und -sanierungen in den Kommunen anstehen, entstünde durch eine Anpassung der Brandschutzvorschriften (Schulbaurichtlinie) die Chance, zukunftsfähige Schulbauten mit gleichen Qualitätsstandards zu realisieren.

Symposium in Berlin


Dieser Bedarf wurde auch auf einem Symposium deutlich, das am 20. November 2017 im Deutschen Zentrum für Architektur DAZ in Berlin stattfand. Dort informierten sich neben Verantwortlichen aus Bau- und Schulverwaltungen Architektinnen und Architekten, Pädagoginnen und Pädagogen, Brandschutzbeauftragte und Feuerwehrleute über die neuen Handlungsempfehlungen für brandschutztechnische Lösungen.

Die Broschüre ist hier als PDF zum Herunterladen verfügbar und bestellbar.