Pressemitteilungen der Unfallkasse NRW

Internationaler Tag des Ehrenamtes

[05.12.2012] Sicherheit fürs Ehrenamt Der 5. Dezember ist der internationale Tag des Ehrenamtes. Auch in Nordrhein-Westfalen werden damit alle Bürgerinnen und Bürger geehrt, die sich ehrenamtlich engagieren. Es sind dies u.a. die Mitglieder der traditionsreichen freiwilligen Feuerwehren. Sie gehören zu den sechs Millionen Menschen in NRW, die ehrenamtlich tätig sind. Sie alle engagieren sich freiwillig und unentgeltlich für das Gemeinwohl. Sie leben Solidarität und fördern den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Ihr uneigennütziges Engagement ist ein „Lebenselixier“ für die Gesellschaft, so der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler.

Dafür tut der Staat auch etwas. Er hat sich mit dem Ehrenamt solidarisch erklärt und als wichtige Rahmenbedingung den beitragsfreien Versicherungsschutz der gesetzlichen Unfallversicherung zur Verfügung gestellt. Dieses Angebot umfaßt Prävention, medizinische Versorgung, Rehabilitation und Entschädigungsleistungen. Es wird ergänzt und durch landesrechtliche Leistungen, z. B. das Feuerschutzhilfeleistungsgesetz, flankiert. Somit ist das Ehrenamt dem Hauptamt gleichgestellt. In NRW ist der zuständige Unfallversicherungsträger die Unfallkasse NRW.

Unsere Pressemitteilung können Sie hier im pdf-Format herunterladen: Pressemitteilung