Pressemitteilungen der Unfallkasse NRW

Fachtagung „Saubere Hände – Gesunde Haut“

[05.11.2008] Fachtagung „Saubere Hände – Gesunde Haut“ - Prävention durch Hygiene und Hautschutz im Gesundheitswesen
Rund 350 Experten aus dem Gesundheitswesen diskutierten jetzt auf der Fachtagung die Frage, wie die Gesundheit von Patienten und Beschäftigten in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen besser geschützt werden kann.
Denn nicht mangelnde, sondern falsch verstandene Hygienemaßnahmen sind oft Ursache dafür, dass sich Patien­ten im Krankenhaus mit Krankheitskeimen anstecken. Mit der richtigen Händedesinfektion wäre rund ein Drittel der Infektionen, die sich Patienten im Krankenhaus zuziehen, zu vermeiden, so die Einschätzung von Experten. Gleichzeitig geht es auch um die Gesundheit der Beschäftigten in Medizin und Pflege, denn unter anderem durch falsche Hygienemaßnahmen ist die Zahl der Hauterkrankungen bei ihnen in den letzten Jahren gestiegen. Eingeladen zu der Fachtagung hatten das Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen (LIGA.NRW), die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen (UK NRW) und die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). Eine wichtige Rolle, um die Gesundheit von Patienten und Beschäftigten zu schützen, spielt die Schulung des Pflegepersonals.

Auf der Fachtagung wurde die neue Unterrichts- und Lern-CD-ROM mit dem Titel „5 Minuten für die Haut“ vorgestellt. Sie soll dazu beitragen, Informations- und Wissenslücken zu Hygiene und Hautschutz in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen zu schließen. Denn durch richtige Händedesinfektion kann sowohl Infektionen bei Patienten als auch Hauterkrankungen von Beschäftigten vorgebeugt werden. Entwickelt wurde die CD-ROM in einem gemeinsamen Projekt des LIGA.NRW, der UK NRW und der BGW – in Zusammenarbeit mit 11 Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen.

Der Blick in die Praxis zeigt: Hygienemaßnahmen und Hautschutz sind ein wichtiges Thema in der Pflege und es gibt noch einiges zu verbessern. Bei den im Projekt in allen 11 Krankenhäusern durchgeführten Befragungen gaben insgesamt 42,7 % der 2.150 befragten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an, aktuell unter Hautveränderungen zu leiden. Bei fast jedem Fünften wurde bereits einmal eine hautärztliche Diagnose gestellt. Deutlich wurde auch der Schulungsbedarf: Rund zwei Drittel aller Befragten wünschen sich mehr Informationen rund um das Thema. Nur jeder zehnte Befragte erinnert sich an Unterweisungen zum Hautschutz. Diese Informationslücken soll die CD-ROM „5 Minuten für die Haut“ schließen, die sowohl bei Unterweisungen im Pflegealltag als auch im Unterricht in Krankenpflegeschulen einsetzbar ist. „5 Minuten für die Haut“ wird herausgegeben von der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen und der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege. Die CD-ROM kann kostenfrei bestellt werden bei: Unfallkasse Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, E-mail: info@unfallkasse-nrw.de
Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, Bezirksstellen Bochum und Köln,
E-mail: praevention-bochum@bgw-online.de            praevention-koeln@bgw-online.de Zum Download steht die CD-ROM bereit unter www.gesundheitsdienstportal.de
Bilder zur Fachtagung finden Sie hier. Die gemeinsame Pressemitteilung der Kooperationspartner finden Sie hier im pdf-Format.