Nachrichten der Unfallkasse NRW

Zeitschrift "KinderKinder" 2/2022

[04.05.2022]

Veränderungen bringen Aufregung mit sich, und Menschen reagieren unterschiedlich: Manche passen sich schnell an, manche tun sich schwer und brauchen Unterstützung – Kinder nicht anders als Erwachsene. Dieses Thema, die kleinen und großen Übergängen im Kita-Alltag sind der Schwerpunkt in dieser Ausgabe von "KinderKinder".

Wenn Kinder in schwierigen Situationen sind oder wenn sie Übergänge bewältigen müssen, beispielsweise von der Familie in die Kita, dann suchen sie oft Unterstützung bei Stofftieren, Schmusedecken oder Schnullern. Psychologen bezeichnen diese Gegenstände als Übergangsobjekte. Sie bieten den Kindern Schutz und Sicherheit. Darauf weist auch die Kindheitspädagogin und Resilienztrainerin Fea Finger in der aktuellen Ausgabe von "KinderKinder" hin. Sie spricht sich dafür aus, diese materiellen Objekte als Brücke zwischen den Eltern und neuen, außerhäuslichen Situationen zuzulassen.

Kita-Leiter Sebastian Schmidt berichtet darüber, wie sie in einer Kita in Magdeburg mit kultureller Vielfalt der Kinder und der Eltern umgehen und eine Expertin klärt auf, wie Kinder auf die Trennung von einer Erzieherin oder einem Erzieher, die die Einrichtung verlassen vorzubereiten sind.

Außerdem erfahren Sie, wie sie Gefahrstoffe in der Kita sicher aufbewahren.

Hier gelangen Sie zur Online-Ausgabe.