Nachrichten der Unfallkasse NRW

Streitschlichtung in Schulen

Neue Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe I

Das Bild zeigt eine grafische Darstellung von drei Figuren, wobei die mittlere Figur die beiden Außenstehenden voneinander fernhält
Foto: Fotolia/fotomek
[30.04.2018]

Die Schülerinnen und Schüler machen sich in dieser Unterrichtseinheit mit einem kon-struktiven Umgang zur Schlichtung von Konflikten vertraut und lernen die Arbeit von Streitschlichtern und Mediatoren kennen. Solcherlei Angebote an Schulen fördern die So-zialkompetenz und haben nachweislich eine positive Auswirkung auf das gesamte Schul-klima. Sie sind damit auch ein wichtiger Beitrag zur Gewaltprävention an Schulen.

In dieser Unterrichtseinheit definieren die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 oder 9 den Begriff „Konflikt“, sie berichten von selbst erlebten Konfliktsituationen und erarbeiten gemeinsam Lösungen für typische Konfliktbeispiele. Dabei werden sie dafür sensibilisiert, dass einer Auseinandersetzung stets mehr zugrunde liegt, als oberflächlich betrachtet erscheint. Von dieser Erkenntnis ausgehend schärfen sie ihr Gespür dafür, wie in Konfliktsituationen eine für beide Parteien gute Lösung aussehen könnte und welchen Beitrag dazu Streitschlichter bzw. Mediatoren leisten. Die Schülerinnen und Schüler ver-stehen, welche Fähigkeiten und Merkmale für eine solche Aufgabe wichtig sind. Sie schätzen ein, ob sie selbst für eine solche Aufgabe geeignet wären.

Die im Jahr 2013 erschienenen Unterrichtsmaterialien zum Thema „Streitschlichtung an Schulen“ wurden leicht überarbeitet und um vielfältiges Material ergänzt, das sich gut für den Unterricht in lernschwächeren Gruppen eignet. Dazu wurde ein alternativer Unter-richtsverlauf skizziert.

Hier gelangen Sie zu den Unterrichtsmaterialien: Streitschlichtung