Nachrichten der Unfallkasse NRW

Neues Poster: Wenn häusliche Pflege dem Rücken schadet

[30.06.2009] Poster mit Ausgleichsübungen zum Download Ein Poster mit acht Ausgleichsübungen für den gestressten Rücken können Sie hier als PDF-Datei herunterladen. Vom „Recken und Strecken“ über „Schultern lockern“ und „Brustmuskeln kräftigen“ reichen die Übungen, die leicht zu erlernen sind. Sie erfordern außer einem Geschirrhandtuch und einem normalen Stuhl keine Hilfsmittel und können somit einfach in den Pflegealltag eingebaut werden. Rund 500.000  Menschen in Nordrhein-Westfalen pflegen zu Hause einen Angehörigen. An die eigene Gesundheit denken viele Pflegende dabei oft zuletzt. Ein Beispiel dafür ist der Rücken: Quälende Rückenschmerzen, verspannte Schultern oder ein steifer Nacken gehören für viele pflegende Angehörige häufig zum sowieso schon anstrengenden Pflegealltag. Aus diesen Beschwerden kann leicht eine chronische Krankheit werden.
Weiterführende Informationen erhalten Sie auch im Gesundheitsdienstportal der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen. Das Poster ist Teil des Informationsbriefes „Zu Hause pflegen – bleiben Sie gesund!“, den die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen zweimal pro Jahr für pflegende Angehörige herausgibt, die bei ihr gesetzlich unfallversichert sind.
Weitere Themen des aktuellen Info-Briefes sind Auszeiten für pflegende Eltern, Tipps zur Wohnraumanpassung und die Beschreibung verschiedener Wannenlift-Systeme. Hier können Sie die Poster downloaden A3-Format und A4-Format Hier lesen Sie diese Pressemitteilung im PDF-Format