Nachrichten der Unfallkasse NRW

Neu am Arbeitsplatz

Neue Unterrichtsmaterialien für Berufsbildende Schulen

Foto: Getty Images/sturti
[16.09.2016] Neue Unterrichtsmaterialien für Berufsbildende Schulen Alles ist ungewohnt: der Kollegenkreis, die Umgebung, der Arbeitsweg, die Arbeitsabläufe. Das ist aufregend – und birgt gewisse Risiken. Neulinge, egal welchen Alters, haben ein vielfach höheres Unfallrisiko als andere Beschäftigte. Laut Berufsgenossenschaften und Unfallkassen erleiden jeden zweiten Unfall Beschäftigte, die noch kein halbes Jahr diese Tätigkeiten ausführen. Diese Materialien wenden sich an junge Berufsanfängerinnen und -anfänger, die oftmals dazu neigen, Gefahren – ob bei der Arbeit oder in der Freizeit – zu unterschätzen und auf die leichte Schulter zu nehmen. Das Fatale: Je häufiger riskantes Verhalten folgenlos bleibt, umso mehr werden falsche Verhaltensweisen zur Gewohnheit und sind später nur noch schwer zu korrigieren.

Mit Hilfe dieser Unterrichtseinheit lernen Auszubildende, dass sie ab dem ersten Arbeitstag im neuen Betrieb allgemeine und arbeits-platzspezifische Informationen benötigen, um gesund, sicher und möglichst unfallfrei arbeiten zu können. Sie erfahren, dass sie ein Recht auf regelmäßige Unterweisungen und angemessene Betreuung haben und werden motiviert, Fragen zu stellen, offen und sachlich zu kommunizieren, aber auch Eigenverantwortung zu übernehmen. Darüber hinaus hinterfragen sie kritisch das eigene Risikoverhalten. Die Materialien sind in allen Berufssparten und Branchen einsetzbar.

Die Unterrichtsmaterialien vermitteln folgende Inhalte:
  • Ablauf und Inhalte einer Erstunterweisung
  • Wichtige Gesetze und Vorschriften
  • Die gesetzliche Unfallversicherung
  • Allgemeine Tipps für den Berufsstart
Die Unterrichtsmaterialien finden Sie hier: Neu am Arbeitsplatz