Nachrichten der Unfallkasse NRW

Grundsteinlegung für den Neubau der Unfallkasse

Das Bild zeigt die Grundsteilegung für den Büroneubau der Unfallkasse NRW
Sie nahmen die Grundsteinlegung vor: v.l. Oberbürgermeister Thomas Geisel , Michael Salten (Freundlieb Bauunternehmung GmbH & Co. KG), Stephan Kölbl & Dr. Marcus Kruse (KÖLBL KRUSE GmbH), Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke (Vertreterversammlung Unfallkasse NRW ), Matthias Pfeifer (RKW Architektur+), Martin Biewald (Vertreterversammlung Unfallkasse NRW), Helmut Etschenberg (Vorstand Unfallkasse NRW) ©krischerfotografie
[07.03.2018]

Die Unfallkasse NRW wird Mieterin der neuen Immobilie an der Moskauer Straße 18 in Düsseldorf. Der zukünftige Sitz löst Ende 2019 die derzeitigen zwei Standorte in Düsseldorf ab und vereint die rund 500 Düsseldorfer Beschäftigten in Oberbilk.
Am 6. März wurde unter Beteiligung des Oberbürgermeisters Thomas Geisel und aller Projektpartner der Grundstein für den Neubau gelegt.

Entwurf des Architekturbüros RKW Architektur +

Die außergewöhnlich gestreckte Form verleiht dem Gebäude nicht nur eine elegante und dynamische Erscheinung. Er entspricht auch modernsten baulichen Anforderungen an Unfallschutz, Arbeitssicherheit und Barrierefreiheit.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung des Projektentwicklers Kölbl Kruse: Pressemitteilung