Nachrichten der Unfallkasse NRW

Fachtagung: Neuerungen im Gefahrstoffrecht –Schwerpunkt Lagerung

Illustration: Michael Hüter
[11.09.2012] Gemeinsame Fachtagung der Unfallkasse NRW mit dem Gemeinde-Unfallversichungsverband Hannover/ Landesunfallkasse Niedersachsen am 22. November bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt in Osnabrück.
In vielen Betrieben kommen täglich gefährliche chemische Arbeitsstoffe zum Einsatz. Das sichere Arbeiten mit diesen Stoffen wird in der Gefahrstoffverordnung geregelt. Zum 1. Dezember 2010 trat eine Novelle der Gefahrstoffverordnung in Kraft, die insbesondere die Vorgaben der CLP/GHS-Verordnung der EU berücksichtigt. Damit die Risiken beim Umgang mit Gefahrstoffen minimiert werden, ist u.a. eine ordnungsgemäße Lagerung sehr wichtig. Die Technische Regel für Gefahrstoffe „Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern“ – TRGS 510 – liefert alle erforderlichen Informationen für die sichere Lagerung von gefährlichen Stoffen und Gütern. Unsere Fachtagung bietet Ihnen kompetente Informationen zur Novelle der Gefahrstoffverordnung und zur sicheren Lagerung von Gefahrstoffen. Wir freuen uns sehr, dass wir für Sie als Referenten ausgewiesene Experten gewinnen konnten. Wir laden Sie herzlich ein, am 22. November 2012 zur Fachtagung nach Osnabrück zu kommen und freuen uns sehr über Ihre Teilnahme.

Zielgruppe:
Die Fachtagung richtet sich an Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärztinnen und Betriebsärzte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Mitgliedsunternehmen der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen, des Gemeinde-Unfallversicherungsverbandes Hannover und der Landesunfallkasse Niedersachsen, die Verantwortung für die Lagerung von Gefahrstoffen tragen. Termin: 22. November 2012

Tagungsort:

DBU - Deutsche Bundesstiftung Umwelt
An der Bornau 2
49090 Osnabrück

Programm und Anmeldung:
Tagungsflyer

Anmeldeschluss: 31.Oktober 2012