Nachrichten der Unfallkasse NRW

Broschüre: Gewaltprävention - ein Thema für öffentliche Verwaltungen?!

[10.12.2009] Viele Bereiche der öffentlichen Verwaltungen haben erkannt, dass ihre Beschäftigten einem erhöhten Risiko von Aggressionen und Gewalttaten ausgesetzt sind und begonnen, sich mit dem Thema Gewalt am Arbeitsplatz auseinanderzusetzen.

Mit dem Bewusstsein, dass etwas passieren kann, setzt Prävention ein. Die Bewältigung des komplexen Themas Gewalt können Betriebe, öffentliche Verwaltungen und Behörden oft nicht aus eigener Kraft allein erfüllen. Erforderlich ist vielmehr die vertrauensvolle Beratung, Unterstützung und Zusammenarbeit aller Partner aus den Bereichen von Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit.

Die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen und das Polizeipräsidium Aachen verbindet
seit einigen Jahren eine gute Kooperation für sichere, Arbeitsplätze und einen
wirkungsvollen Arbeits- und Gesundheitsschutz im öffentlichen Dienst. Mit der im
Jahr 2008 abgeschlossenen Vereinbarung zur intensiven Zusammenarbeit im Projekt „abba – Arbeitsbelastungen und Bedrohungen in Arbeitsgemeinschaften nach Hartz IV“ ist diese Kooperation in eine neue Stufe der konkreten Umsetzung in die betriebliche Praxis getreten. Die nun vorliegende Broschüre ist das Ergebnis effektiver und gelebter Kooperation sowie Netzwerkarbeit. Wir stellen sie hier zum herunterladen bereit.

<media 5341>Broschüre: Gewaltprävention - ein Thema für öffentliche Verwaltungen?!</media>