Nachrichten der Unfallkasse NRW

Auszeichnung für neues Bürogebäude der Unfallkasse NRW

[28.11.2019]

Für ihren Neubau an der Moskauer Straße im Düsseldorfer Stadtteil Oberbilk hat die Unfallkasse NRW eine Auszeichnung für barrierefreies Bauen bekommen. Die Auszeichnung wurde auf einer Tagung der Landesarbeitsgemeinschaft der Schwerbehindertenvertretungen der Hochschulen und Universitätsklinika des Landes Nordrhein-Westfalen anlässlich zehn Jahre UN-Behindertenrechtskonvention durch die Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten, Claudia Middendorf, verliehen.

Das neue Verwaltungsgebäude bietet einen durchgängig barrierefreien Zugang u.a. durch

  • die kontrastreiche Beschilderung der Räume zusätzlich mit Pyramiden- und Brailleschrift
  • Handläufe in den Treppenhäusern verfügen an ihrem Anfang sowie an ihrem Ende über taktile Informationen über Stockwerksbezeichnungen
  • Treppenstufen verfügen über kontrastreich gestaltete Stufenkantenmarkierungen
  • horizontale Verkehrsflächen, die stufen- und schwellenlos zugänglich sind
  • Aufzüge, die die Anforderungen an die Barrierefreiheit, wie z.B. Spiegel, taktile Tasten erfüllen
  • Aufmerksamkeitsfelder auf dem Boden z.B. vor den Aufzügen oder an den Zeiterfassungsgeräten
  • oder durch die Unterfahrbarkeit der Küchenzeilen sowie der Empfangstresen