Nachrichten der Unfallkasse NRW

Arbeitsschutz zum Anfassen

[31.08.2010] Großer Aktionstag zum Jubiläum „125 Jahre gesetzliche Unfallversicherung“
auf dem Bonner Friedensplatz am 4. September 2010

Wie kann ich auch im Büro fit bleiben? Wie laut ist eigentlich mein MP3-Player? Wie gut schützt meine Sonnenbrille? Antworten auf diese Fragen gibt es am 4. September auf dem Bonner Friedensplatz. Zum 125-jährigen Bestehen der gesetzlichen Unfallversicherung in Deutschland findet dort ein vielfältiges Aktionsprogramm für die ganze Familie statt. Im Zentrum steht das Thema gesunde und sichere Arbeit.

Zu Beginn der Veranstaltung, um 10 Uhr, wird Herr Guntram Schneider, Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, auf der Bühne zu Gast sein, um 14 Uhr der Oberbürgermeister der Stadt Bonn, Herr Jürgen Nimptsch. Beide werden auch einen Rundgang durch das Info-Zelt machen, das das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) auf dem Friedensplatz aufbaut. Dort finden Experimente und Mitmachaktionen statt und Wissenschaftler lassen sich über die Schulter schauen. Die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen vertreten die Sprecherin der Geschäftsführung, Gabriele Pappai und Geschäftsführer Johannes Plönes.

Zu sehen, zu hören und zu erleben gibt es viel: In einem 100 Quadratmeter großen Aktionszelt unterhält das IFA mit Experimenten und Mitmachaktionen. Vor dem Zelt wartet ein unterhaltsames Bühnenprogramm auf viele Besucher: Das Angebot reicht von der Explosionsshow über den Auftritt des mehrfachen Deutschen Meisters und Paralympic-Siegers im Rollstuhltennis Holger Nikelis bis hin zu Fitnesseinheiten für das Publikum.

Organisiert wird die Veranstaltung von dem Spitzenverband, der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (DGUV), von der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen und der Berufsgenossenschaft Handel und Warendistribution.