Studium „Prävention und Employability“

Förderungsmöglichkeiten für Beschäftigte von Mitgliedsunternehmen der Unfallkasse NRW

Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg bietet ein zehnmonatiges weiterbildendes Studium "Prävention und Employability" an. Das Studium ist berufs-begleitend. Es qualifiziert in fünf Weiterbildungs-Modulen dazu, Konzepte für die Gestaltung sicherer und gesundheitsgerechter Arbeitsplätze systematisch zu entwickeln und in der betrieblichen Praxis umzusetzen. Das Studium schließt mit einem Weiterbildungszertifikat der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg ab.

Weitere Informationen zum Studium finden Sie hier.
Die Unfallkasse NRW fördert im Rahmen eines Pilotprojektes unter bestimmten Voraussetzungen die erfolgreiche Teilnahme durch Übernahme der Studiengebühr.

Gefördert werden maximal 2 Studienplätze. Die Bearbeitung der Förderanträge richtet sich nach dem Eingangsdatum.

Hinweis:
Es handelt sich bei der geförderten Maßnahme nicht um eine eigene Aus- und Fortbildungsmaßnahme der Unfallkasse NRW. Die Unfallkasse NRW übernimmt daher nicht die Fahr-, Verpflegungs- und Unterbringungskosten.

Voraussetzungen für die Förderung

  • Sie sind während und nach Abschluss des weiterbildenden Studiums "Prävention und Employability" bei einem Mitgliedsunternehmen der Unfallkasse NRW dauerhaft beschäftigt.
  • Sie sind in dem Unternehmen mit der Durchführung der innerbetrieblichen Maßnahmen zur Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren sowie mit der Ersten Hilfe betraut.
  • Sie sind im Personal-, Personalentwicklungsbereich, im Arbeitsschutz oder im betrieblichen Gesundheits- oder Eingliederungsmanagement tätig.
  • Sie sind (oder werden nach Abschluss des Studiums) im Handlungsfeld Prävention und betriebliche Beschäftigungssicherung innerbetrieblich beratend tätig.
  • In dem Unternehmen, in dem Sie beschäftigt sind, ist eine unternehmensinterne Präventionsberatung in besonderem Maße erforderlich.
  • Sie nehmen am weiterbildenden Studium "Prävention und Employability" erfolgreich teil und weisen die erfolgreiche Teilnahme nach.

Termine
Das Studium beginnt regelmäßig im Januar eines Jahres und dauert zehn Monate. Die Zulassung zum Studium ist schriftlich i. d. R. bis zum 31. Oktober bei der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg zu beantragen.
Förderung beantragen.

Das Formular, mit dem Sie die Förderung des Studiums "Prävention und Employability" beantragen können, erhalten Sie von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg nach Eingang Ihres Zulassungsantrages. Sie können es auch von dieser Seite herunterladen. Auf Aufforderung sind schriftliche Nachweise vorzulegen. Der Antrag ist bis zum 15. November (Datum des Einganges bei der Unfallkasse NRW) zu stellen.

Fragen zur Förderung richten Sie bitte an:
Dr. Martin Weber
Unfallkasse NRW
Hauptabteilung Prävention
Telefon:    (0211) 2808-1280
E-Mail:       m.weber@unfallkasse-nrw.de